Nur wer schon einmal etliche Holzscheite mit einem Messer spalten musste, weiß den Nutzen einer Bushcraft Axt wirklich zu schätzen. Doch da eine Axt nicht nur nützlich, sondern auch recht schwer ist, kommt es besonders darauf an, ein vernünftiges Mittelmaß an Größe und Nutzen zu finden. Dieser Beitrag soll dir dabei helfen.

In den 1990er-Jahren entdeckten einige Wissenschaftler in Australien Fragmente einer Steinaxt, welche auf ein Alter von 46.000 bis 49.000 Jahren datiert wurde. Dieses Werkzeug begleitet die Menschheit also schon sehr lange. Bis heute hat sich an ihrer Funktionsweise wenig geändert.

Was versteht man unter Bushcraft Axt?

Beim Bushcraft werden aufgrund des leichteren Gewichts und der praktischeren Größe meist Handäxte, Trekkingäxte oder Beile verwendet. Sie eignen sich am besten, um neben dem Spalten von Holz auch feinere Arbeiten damit zu erledigen.

Was ist eine Bushcraft Axt?

Je nach Verwendungszweck sollte man auch seine Axt auswählen. Nutzt man die Axt lediglich für das Spalten von Ästen oder für feinere Arbeiten, reicht eine Länge von 25 – 30 cm. Will man mit seiner Axt auch größere Holzstücke aufspalten, sollte sie eine Länge von 30 – 50 cm haben. Will man hingegen auch des Öfteren Bäume fällen, eignet sich eine Fällaxt mit einer Länge von über 50 cm am besten dafür.


Welche Bushcraft Axt ist die beste?

Eine gute Bushcraft Axt sollte stabil gebaut sein, sowie leicht genug, um sie komfortabel transportieren zu können. Meiner Erfahrung nach eignen sich hierfür Trekkingäxte am besten. Die meisten Modelle weisen eine Länge von etwa 35 – 45 cm auf.

Dieser Axt-Typ ist der beste Allrounder. Da manche Bushcrafter jedoch lediglich kleine Äste spalten müssen oder manch anderer in seinem Wald für größere Projekte mehrere Bäume fällen muss, habe ich die drei gängigsten Typen mit meinem zugehörigen Lieblingsmodell hier aufgelistet.


Die besten Handäxte

Handäxte eignen sich am besten für:

  • Das Entasten von Sträuchern
  • die Herstellung von dünnem Anzündholz
  • für grobe Arbeiten bei Schnitzereien

Fiskars X5

Fiskars X5 Test
  • Länge: 22,8 cm
  • Gewicht: 564 Gramm
  • Griffmaterial: Glasfaser/Kunststoff
  • Schneidenlänge: 6,9 cm

Hultafors Agelsjön

Hultafors Agelsjön Test
  • Länge: 23,5 cm
  • Gewicht: 775 Gramm
  • Griffmaterial: Hickoryholz
  • Schneidenlänge: 7,0 cm

Gränsfors Bruks Handbeil

Gränsfors Handbeil Test
  • Länge: 24,5 cm
  • Gewicht: 580 Gramm
  • Griffmaterial: Hickoryholz
  • Schneidenlänge: 7,5 cm
  • Handgeschmiedet

Die besten Trekkingäxte

Trekkingäxte eignen sich am besten für:

  • Spalten von Holzstücken für Feuerholz
  • Gelegentliches Fällen von kleineren Bäumen und Sträuchern
  • Das Entasten von Baumstämmen

Fiskars Universalaxt

Fiskars Universalaxt Test
  • Länge: 35,5 cm
  • Gewicht: 640 Gramm
  • Griffmaterial: Glasfaser/Kunststoff
  • Schneidenlänge: 7 cm

Hultafors Trekkingbeil

Hultafors Trekkingbeil Test
  • Länge: 44,5
  • Gewicht: 1150 Gramm
  • Griffmaterial: Hickoryholz
  • Schneidenlänge: 9,1 cm

Gränsfors Bruks Outdoor

Gränsfors Bruks Axt Test
  • Länge: 37 cm
  • Gewicht: 540 Gramm
  • Griffmaterial: Holz
  • Schneidenlänge: 6 cm
  • Handgeschmiedet

Die besten Fälläxte

Beile eignen sich am besten für:

  • Das Fällen von Bäumen
  • Das Spalten von großen Baumstämmen (es gibt hierfür jedoch auch spezielle Spalthämmer)
  • Entasten von dicken Ästen

Stihl Forstaxt

Stihl Forstaxt Test
  • Länge: 73 cm
  • Gewicht: 1,45 kg
  • Griffmaterial: Glasfaserverstärktes Polyamid

Ochsenkopf Universalaxt

Ochsenkopf Forstaxt Test
  • Länge: 70 cm
  • Gewicht: 2,1 kg
  • Griffmaterial: Hickoryholz
  • Schneidenlänge: 12 cm

Gränsfors Bruks Forstaxt

Gränsfors Forstaxt Test
  • Länge: 64 cm
  • Gewicht: 1,2 kg
  • Griffmaterial: Nussbaum
  • Schneidenlänge: 9 cm

Sind Axt-Stiele aus Holz oder aus Kunststoff besser?

Axtstiele aus Kunststoff sind leichter und unempfindlicher gegen Feuchtigkeit und Fäulnis. Axtstiele aus Holz hingegen können dafür ausgetauscht werden, falls sie beschädigt sind. Meiner Meinung nach eignen sich deshalb im Bushcraft Axtstiele aus Holz am besten, da man sie selbst reparieren kann.

Vorteile Holz

  • Stabil
  • Auswechselbar
  • Kann repariert werden

Nachteile Holz

  • Anfällig auf Feuchtigkeit
  • Wird morsch
  • Schwerer als Kunststoff

Vorteile Kunststoff

  • Sehr leicht
  • Ergonomisches Design
  • Unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Fäulnis

Nachteile Kunststoff

  • Nicht austauschbar bei Beschädigungen
  • Schläge „prellen“ stärker, als mit Holzstiel

Similar Posts